Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Sommerspiele 1908 in London

Die 4. Olympischen Sommerspiele 1908 (die Olympischen Zwischenspiele 1906 in Athen werden vom IOC nicht zu den Olympischen Spielen gerechnet) fanden vom 27.04.-31.10.1908 in der britischen Hauptstadt London statt. Die Wettkämpfe wurden parallel zur Franco-British Exhibition, einer zwischen dem Vereinigten Königreich und Frankreich organisierten Messe, ausgetragen.

Wahl

London wurde vom IOC am 24.11.1906 zum Austragungsort ernannt, nachdem der ursprünglich vorgesehene Bewerber Rom zunächst untätig blieb und sich das Organisationskommittee in 1906 sogar auflöste.

Daten

Teilnehmende Nationen:

23

Anzahl der Athleten:

2.008

Anzahl der Wettbewerbe:

110

Anzahl der Sportarten:

22

Nationen mit Medaillen:

19

Medaillenspiegel

Platz

Nation

Gold

Silber

Bronze

1.

Großbritannien

56

51

38

2.

USA

23

12

12

3.

Schweden

8

6

11

4.

Frankreich

5

5

9

5.

Deutsches Reich

3

5

6

6.

Ungarn

3

4

2

7.

Kanada

3

3

10

8.

Norwegen

2

3

3

9.

Italien

2

2

0

10.

Belgien

1

5

2

Deutsche Olympiasieger

  • Eiskunstlauf, Paarlauf: Annie HÜBLER / Heinrich BURGER

  • Schwimmen, 100m Rücken: Arno BIEBERSTEIN

  • Schwimmen, Kunstspringen: Albert ZÜRNER