Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Sommerspiele 1928 in Amsterdam

Die 9. Olympischen Sommerspiele 1928 fanden vom 17.05.-12.08.1928 in Amsterdam in den Niederlanden statt. Zum ersten Mal nach dem 1.Weltkrieg durfte Deutschland wieder an den Spielen teilnehmen. Bei diesen Spielen wurde erstmals das olympische Feuer entzündet.

Wahl

Amsterdam wurde auf der IOC-Vollversammlung zum Austragungsort gewählt. Die Stadt setzte sich dabei gegen den Mitbewerber Los Angeles durch.

Daten

Teilnehmende Nationen:

46

Anzahl der Athleten:

2.883

Anzahl der Wettbewerbe:

109

Anzahl der Sportarten:

14

Nationen mit Medaillen:

34

Medaillenspiegel

Platz

Nation

Gold

Silber

Bronze

1.

USA

22

18

16

2.

Deutsches Reich

10

7

14

3.

Finnland

8

8

9

4.

Schweden

7

6

12

5.

Italien

7

5

7

6.

Schweiz

7

7

4

7.

Frankreich

6

10

5

8.

Niederlande

6

9

4

9.

Ungarn

4

5

0

10.

Kanada

4

4

7

Deutsche Olympiasieger

  • Fechten, Florett Frauen: Helene MAYER

  • Gewichtheben, Leichtgewicht: Kurt HELBIG

  • Gewichtheben, Schwergewicht: Josef STRASSBERGER

  • Leichtathletik, 800m Frauen: Lina RADKE-BATSCHAUER

  • Reiten, Dressur Einzel: Carl Friedrich Frhr. von LANGEN

  • Reiten, Dressur Mannschaft: DEUTSCHLAND

  • Ringen, Bantamgewicht Griechisch-Römisch: Kurt LEUCHT

  • Rudern, Zweier ohne Steuermann: DEUTSCHLAND

  • Schwimmen, 200m Brust Frauen: Hilde SCHRADER

  • Wasserball: DEUTSCHLAND