Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Sommerspiele 1964 in Tokio

Die 18. Olympischen Sommerspiele 1964 fanden vom 10.-24.10.1964 in der japanischen Hauptstadt Tokio statt. Zum letzten Mal bis zur Wiedervereinigung traten die deutschen Athleten als gemeinsame Mannschaft an.

Wahl

Tokio wurde auf der IOC-Vollversammlung zum Austragungsort gewählt. Die Stadt setzte sich dabei gegen die Mitbewerber Detroit, Wien und Brüssel durch.

Daten

Teilnehmende Nationen:

93

Anzahl der Athleten:

5.151

Anzahl der Wettbewerbe:

163

Anzahl der Sportarten:

19

Nationen mit Medaillen:

41

Medaillenspiegel

Platz

Nation

Gold

Silber

Bronze

1.

USA

36

26

28

2.

UdSSR

30

31

35

3.

Japan

16

5

8

4.

Deutschland

10

22

18

5.

Italien

10

7

7

6.

Ungarn

10

7

5

7.

Polen

7

6

10

8.

Australien

6

2

10

9.

Tschechoslowakei

5

6

3

10.

Großbritannien

4

12

2

Deutsche Olympiasieger

  • Kanu, Einer-Canadier 1000m Männer: Jürgen ESCHERT

  • Kanu, Zweier-Kajak 500m Frauen: DEUTSCHLAND

  • Leichtathletik, Zehnkampf Männer: Willi HOLDORF

  • Leichtathletik, 80m Hürden Frauen: Karin BALZER

  • Radsport, 4000m-Mannschaftsverfolgung Männer: DEUTSCHLAND

  • Reiten, Dressur Mannschaft: DEUTSCHLAND

  • Reiten, Jagdspringen Mannschaft: DEUTSCHLAND

  • Rudern, Vierer mit Steuermann: DEUTSCHKLAND

  • Schwimmen, Kunstspringen Frauen: Ingrid ENGEL-KRÄMER

  • Segeln, Finn-Dinghi Männer: Willi KUHWEIDE