Startseite   |   Impressum   |   Kontakt   |   Sitemap

Winterspiele 2018 in Pyeongchang

Die 23. Olympischen Winterspiele 2018 fanden vom 09.-25.02.2018 in der koreanischen Stadt Pyeongchang statt. Damit war Südkorea nach den Sommerspielen 1988 in Seoul zum zweiten Mal Gastgeber von Olympischen Spielen.

Offizielle Website: www.pyeongchang2018.org

Mein Rückblick

Pyeongchang liegt uns zwar acht Zeitstunden voraus, aber man konnte doch einiges von diesen Spielen live mitbekommen, da viele Wettkämpfe am südkoreanischen Abend und damit bei uns am Vormittag bis zum früheren Nachmittag stattfanden.

Die Organisation der Spiele verlief hervorragend, lediglich das Wetter spielte in der ersten Woche nicht immer mit. Es war extrem kalt und sehr windig, so dass es zu einigen Verlegungen gekommen war. Auch das Zuschauerinteresse war insbesondere zu Beginn der Spiele nicht immer optimal.

Sportlich verlief es für die deutsche Mannschaft ganz hervorragend, es gab 31 Medaillen, davon 14x Gold, ein neuer Rekord bei Winterspielen! Herausragend war Laura Dahlmeier im Biathlon, die zweimal Gold und einmal Bronze gewinnen konnte, sehr emotional war aber der Sieg von Andreas Wellinger im Skispringen von der Normalschanze, anschließend gab es für ihn noch zwei Silbermedaillen von der Großschanze und im Teamspringen. Überragend auch die Leistungen der Nordischen Kombinierer, die alle drei Wettbewerbe gewinnen konnten, und der deutschen Bobs, die ebenfalls alle drei möglichen Goldmedaillen gewannen. Die wohl größte Überraschung schafften aber wohl die Eishockeyspieler, die sensationell das Finale erreichten und denen nur eine knappe Minute zu Gold fehlte. Trotz der vielen Erfolge ist aber nicht zu übersehen, dass es in vielen Sportarten überhaupt nicht gut gelaufen ist, so wie bei den Alpinen und Langläufern oder beim Eisschnelllaufen.

Wahl

Pyeongchang wurde auf der IOC-Vollversammlung am 06.11.2011 zum Austragungsort gewählt. Die Stadt setzte sich dabei im ersten Wahlgang gegen die Mitbewerber München und Annecy durch.

Mehr Informationen zu den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang

Daten

Teilnehmende Nationen:

92

Anzahl der Athleten:

2.920

Anzahl der Wettbewerbe:

102

Anzahl der Sportarten:

7

Nationen mit Medaillen:

30

Medaillenspiegel

Platz

Nation

Gold

Silber

Bronze

1.

Norwegen

14

14

11

2.

Deutschland

14

10

7

3.

Kanada

11

8

10

4.

USA

9

8

6

5.

Niederlande

8

6

6

6.

Schweden

7

6

1

7.

Südkorea

5

8

4

8.

Schweiz

5

6

4

9.

Frankreich

5

4

6

10.

Österreich

5

3

6

Deutsche Olympiasieger

  • Biathlon, Sprint Frauen: Laura DAHLMEIER

  • Biathlon, Verfolgung Frauen: Laura DAHLMEIER

  • Biathlon, Sprint Männer: Arnd PEIFFER

  • Bob, Zweier Frauen: Mariama JAMANKA / Lisa BUCKWITZ

  • Bob, Zweier Männer: Francesco FRIEDRICH / Thorsten MARGIS

  • Bob, Vierer Männer: Francesco FRIEDRICH / Candy BAUER / Martin GROTHKOPP / Thorsten MARGIS

  • Eiskunstlaufen, Paare: Aljona SAVCHENKO / Bruno MASSOT

  • Rodeln, Einzel Frauen: Natalie GEISENBERGER

  • Rodeln, Doppelsitzer: Tobias ARLT / Tobias WENDL

  • Rodeln, Team-Staffel: DEUTSCHLAND

  • Nordische Kombination, Einzel Normalschanze: Eric FRENZEL

  • Nordische Kombination, Einzel Großschanze: Johannes RYDZEK

  • Nordische Kombination, Mannschaft: DEUTSCHLAND

  • Skispringen, Normalschanze Männer: Andreas WELLINGER